Sedcards

Nach 55 Jahren Fotografie und davon sehr lange auch professionell, bin ich nun seit 1.8.18 im Ruhestand.

Deshalb kann ich nun „Modellen“ kostenfreie Sedcard-Shootings in meinem kleinen Studio in Duisburg, nähe HBF, anbieten. Auch wenn ich hier auch mit Agenturen zusammenarbeite, bleibt eine Menge Zeit für meine persönlichen Projekte.

Warum?

Nachdem ich über die Jahre festgestellt habe, das es im Bereich Sedcards bei den meisten Modellen „Nachholbedarf“ besteht, biete ich nun als Pensionär entsprechende kostenfreie Shootings (TfP) an. Selfies und minderwertige Bilder, hinterlassen bei Agenturen oft auch den entsprechenden Eindruck. Man sollte sich hier um möglichst hochwertige Aufnahmen bemühen.

Das ich das Wort „Ruhe“ in Ruhestand nicht besonders mag, ist glaube ich verständlich. Deshalb kann ich nun ganz locker etwas machen, wozu ich früher kaum Zeit hatte.

Einen spezielle Artikel zur Sedcard-Erstellung finden man in meinem Blog:

http://joerghoevel.com/wie-erstelle-ich-als-modell-eine-sedcard/

und einen weiteren zum Thema „Ausdruck und Wandelbarkeit“:

http://joerghoevel.com/vorbereitung-portrait-shooting-fuer-anfaengermodelle/

Es geht bei Sedcards im Speziellen um die Bereiche:

  • Headshots
  • Polaroids
  • Portraits
  • Fashion

Möchte man im Bereich Curvy oder Glamour tätig werden, sind weitere Bilder notwendig.

Wann?

Unter der Woche ist sehr leicht machbar. Ich versuche aber auch immer wieder Sammel-Shootings an einem Wochenende einzurichten z.B. 14.10.18

Wie?

Anfragen am besten über jh@joerghoevel.com, 0162-3717445 oder Instagram @thefineartportrait. Facebook ist eingestellt, da ich mich durch FB nicht weiter zu Werbung erpressen lassen will.

Beispiele

Hier ein paar Beispiele aus dem Projekt und Sedcards für befreundete Modelagenturen. Einige Headshots, eine Serie Polaroid und etwas Low-Fashion (Katalog):

Curvy & Glamour

Möchte man im Bereich Curvy und Glamour tätig werden. Beides ist mittlerweile sehr stark verbunden, so muss man seine Kurven auch bewusst und gezielt einsetzen. Das bedeutet nicht sich auszuziehen, sondern nur das Kurven und Decollete gezeigt werden z.B. Dessous oder entsprechende Kleidung. Warum sollte man ein Curvy-Modell wohl buchen, wenn nicht für seine Kurven?