Posing für Beauty & Fashion

Vorweg: Natürlich sind nicht alle Beispielbilder von mir. Ich habe mich zu Demo-Zwecken auch bei guten Kollegen bedient.

Beauty & Fashion sind vollkommen unterschiedliche Bereiche, da die Aufnahmetechnik auch vollkommen unterschiedlich ist.

Von der Komposition über Lichtsetzung bis Objektivwahl

Beauty

Beauty spielt sich hauptsächlich oberhalb der Gürtellinie ab und ist meist ein Headshot. Ob nun für Beauty-Produkte oder auch Schmuck usw.

In diesem Bereich gilt, wie im Fashion, das Produkt muss richtig präsentiert werden. Dies geschieht auf klare Hinweise zum Produkt z.B. durch die Hände oder durch Übermittlung einer Emotion oder Lebensgefühls, durch den Gesichtsausdruck.

Headshot

Wer Beauty machen möchte, muss den Headshot beherrschen und das ist in der Praxis verdammt schwierig. Aus diesem Grund gibt es nun auch eben spezialisierte Beauty-Modelle.

Was ist nun im Headshot/Beauty zu beachten?

  • Ausdruck
  • Hände

Ausdruck

Wie der Name schon sagt, muss man etwas zum Betrachter des Bildes vermitteln. Das ist im Kommerziellen die zum Szenario passende Stimmung oder Lebensgefühl. Hier ein paar Beispiele aus dem Bereich Headshot.

Die Art des Ausdruckes, spielt erst dann eine Rolle, wenn er im Zusammenhang mit einem Produkt und dessen Vermarktung steht. Wichtig ist für ein Modell die Wandelbarkeit im Ausdruck

Hände

Die Hände sind Mittel zum Zweck. Sie werden benutzt um einen Ausdruck zu verstärken oder auf ein Produkt hinzuweisen. Es bringt ja nichts im Marketing, wenn der Betrachter das Produkt übersieht.

Ich möchte hierauf nicht weiter eingehen, da der erste Teil des folgenden Tutorial-Videos schon alles beschreibt, da Beauties und Headshots vergleichbar sind:


Fashion

Wenn man sich Fashion-Aufnahmen der letzten Jahrzehnte bewusst anschaut, so sieht man sehr schnell das es immer um

geometrische Elemente

geht. Diese immer wiederkehrenden Elemente sind:

  • V-Form
  • X-Form und
  • Dreiecke

Das hört sich sehr trivial an und ist es auch. Wer sich diese Elemente merkt und im Posing einsetzt, befindet sich auf der sicheren Seite.

Die S-Kurve ist nett, aber nur das Sahnetüpfelchen auf der Torte. Eine S-Kurve nützt nichts, wenn der Rest nicht stimmt.

V-Form

Die V-Form nutzt man fast immer in den Beinen:

X-Form

Auch die X-Form bezieht sich hauptsächlich auf die Beine. Es ist das klassische Kreuzen

Dreiecke

Die Dreiecke tauchen einzeln oder doppelt in den unterschiedlichsten Versionen hauptsächlich in den Armen auf.

aber auch in den Beinen macht es Sinn

Sonstiges

Natürlich gibt es noch unterschiedlichste andere Varianten. Aber auch diese haben meistens einen geometrischen Hintergrund

Woran liegt das?

Der Mensch liebt einfach klare geometrische Formen. Wir fühlen uns dazu instinktiv hingezogen. Besonders Klarheit und Symmetrie beeindrucken uns.