Kann man Fashion in kleinen Studios machen … Ja, man kann

In meinem kleinen Studio habe ich einen Raum von 4×4 m. Nicht mehr. Hier setze ich fünf verschiedene Setups um:

  • Headshots
  • Beauty
  • Glamour
  • Fashion (standard)
  • Fashion (moody)

Linke Seite

Die linke Wand wird von zwei 150cm Okta’s dominiert. Sie füllen den größten Teil der Wand aus.

Zwischen den beiden Okta’s ist aber genügend Raum für ein Haedshot Setup, wie man es in einigen meiner anderen Artikel sehen kann.

Rechte Seite

Die rechte Wand ist mit voller Absicht schwarz angestrichen. Der ideale Hintergrund für Glamour und Moody Fashion.

Für das immer vorhanden Streulicht sind zwei rechteckige Abschatter (Flags) auf der linken Seite zu sehen. Eine Seite ist matt schwarz und die andere weiß. Zusätzlich gibt es noch einen schwarzen Hintergrund und 5-in-1 Reflektoren deren schwarze Seite man ebenfalls verwenden kann.

Front Seite

Ein 3,3m breiter Papierhintergrund für Beauty und Standard-Fashion.

Hintere Seite

Hier ist der Eingang und das Herzstück des Ganzen:

Ein 1,20m Deep Para. Er gibt die Flexibilität in der Ausleuchtung für diverse Fashion-Setups

Beispielbilder

Stückliste

Für diejenigen, dies sich für mein Equipment interessieren:

  • Diverse 17 Grad-Reflektoren mit Waben
  • 40cm Beauty Dish mit Wabe und Socke
  • 70cm Beauty Dish mit Socke
  • 70 cm Deep Okta
  • 90cm Okta mit Wabe
  • 2x 90cm Stripboxen
  • 2x 150cm Okta
  • 120cm Deep Para
  • 1x 180cm Schirm silber
  • 2x 180cm Schirm, durchlicht
  • Fresnel
  • Diverse schwere und leichte Stative
  • 1 mini-Stativ
  • 2x Galgen
  • 2x 1m Abschatter/Reflektor
  • 2x 180cm Hintergrund schwarz/weiß
  • 3x Godox Studioblitz
  • 1x Jinbei Studioblitz
  • 5 Systemblitze