IMO – Snapshots sind schlecht

Stimmt doch. Oder?

 

Auslöser war mal wieder ein Video von FStopper. Man wagt es mal wieder Bilder zu beurteilen und zu bewerten …

Diesmal war es die Diskussion, ob das abgebildete Foto ein Snapshop und deshalb schlecht ist. Für die die es nicht kennen, sie haben eine Bewertungsskala von 1 bis 5. 1 ist die schlechteste Bewertung für Snapshots …

Sind Snapshots schlechte Fotos?

Mal sieht und hört öfters, das über Snapshots schlecht gesprochen wird . Warum eigentlich?

Nicht alles im Leben kann man kontrollieren und arrangieren. Sorry, ist so. Eine Landschaft kann nicht weglaufen und ein Modell hat zu tun was man ihm sagt (denkt man).

Aber alles was sich bewegt und unkontrollierbar ist, vom Sport über Ballet bis zur Streetfotografie ist gezwungenermaßen ein

SNAPSHOT!

Also sind alle Sport und Ballettaufnahmen also Mist. Es sind Snapshots und das ist auch gut so!

Nein. Aber es gibt natürlich Qualitätsmerkmale, die auch dort ein gutes Foto ausmachen:

  • Den Peak Point erwischen
  • Den richtigen Ausdruck einfangen
  • Den Hintergrund usw. kontrollieren

Das hat in der Praxis leider sehr viel mit der Kenntnis des Szenarios und der technischen Bedingungen zu tun. Nur wenn man das Szenario, z.B. die Choreographie gut kennt, wird man auch den wichtigsten Moment, Peak Point genannt, einfangen können.

Man muss auch sein Equipment ohne großes Nachdenken benutzen können und wissen was man macht.

 

Es sind und bleiben aber Snapshots!

Wenn ihr also einen Event z.B. ein Konzert besucht oder eine Sport- oder Ballettveranstaltung und jemand sagt “das ist aber nur ein Snapshot”, dann tretet ihm einfach in die Weichteile, mit schönen Grüßen von mir.

Nun zurück zu dem Bild das der Auslöser war. Mir gefällt es sehr gut. Ich kann beurteilen, wie schwer es ist, bei einer Position im Publikum, diesen Moment festzuhalten.

Die Position von Pferd, Reiter und Lanze ergibt eine grafische und geometrische Wirkung. Hätte man gerne mehr von Gesicht des Reiters gesehen? Ja, aber es sollte nicht so sein. Wetten, das die grafische Wirkung zum Teufel wäre, wenn das Gesicht klar erkennbar ist?

Hätte man in der Nachbearbeitung mehr machen können. Ja, aber dann wäre der dokumentarische Charakter verloren. Ich hätte zwar die Lampe und den Flare im Hintergrund entfernt. Aber würde das das Bild sehr verbessern? Nein, es wäre nur eine Kleinigkeit ohne Wichtigkeit.

Ja, es ist ein Snapshot, aber im richtigen Moment abgedrückt. Und das muss man erst einmal können.

Selbst wenn es reines Glück gewesen ist, wie bei sehr vielen Iconic Pictures z.B. dem berühmten afghanischen Mädchen, so tut es dem Bild keinen Abbruch und interessiert am Ende niemanden.