Fantasy

IMO – Gear Acquisition Syndrome (GAS)

Dieses Thema kommt bei Stammtische und sonstigen Veranstaltungen seltener auf.

Gerade jetzt zu Weihnacht ein immer wiederkehrendes Thema.

Warum? Weil man sich ungern outet und entsprechende Kommentare bekommen möchte. Auch ich hatte dieses Syndrom vor einigen Jahrzehnten. Als junger Fotograf denkt man noch, das nur gutes Equipment gute Bilder machen würde.

Auch wenn jetzt alle nicken und sagen “Ja, das entscheidende befindet sich 20cm hinter der Kamera”. Nur warum hält sich dann kaum jemand daran?

Ich glaube es ist die unterschwellige Hoffnung, doch noch konzeptionelle Fehler mit Technik kompensieren zu können. Wer mich kennt, weiß das ich sehr schnell arbeite und damit sehr intuitiv.

Fotografie benutzt Technik, ist aber keine Technik.

Ein entscheidender Punkt bevor man Geld für Technik in die Hand nimmt, sind die Fragen:

  • Muss ich dieses Produkt überhaupt haben?
  • Werden meine Bilder wirklich besser?
  • Gibt es nichts wichtigeres?

Ja, gibt es. Sich weiterbilden!

Für ein neues Objektiv oder Kamera bekommt man mindest eine Schulung irgendwo auf der Welt mit dem wohl besten Fotografen des Bereiches.

Erst lernen, dann neues Equipment kaufen.