Behind the Scenes – Jessi

RTL2’s Curvy Supermodel ist ja vielen ein Begriff. Noch währende der Staffel hatten wir, die Curvy Agency und ich, Jessi für das Secard-Shooting zu Besuch.

Wie immer begann das Sedcard-Shooting mit einem Headshot. Der Headshot soll das Aussehen, wie auch die Persönlichkeit des Models zeigen. Ich gehe einmal davon aus, das es uns gelungen ist.

Ein einfaches Clamshell-Lighting mit einem weißen Reflektor von unten. Als Lichtformer kam ein 70cm Deep Para mit nur dem inneren Diffusor zum Einsatz. Dies gibt das im Fashionbereich so beliebte etwas härte Licht zur Betonung der Gesichtsmerkmale, wie Wangenknochen.

Das klassische unbearbeitete Polaroid direkt aus der Kamera darf natürlich nicht fehlen.

Ich mache meine Polaroaids immer mit dem (echten) 150cm Deep Para. Das Licht ist und bleibt, das beste für Fashion und schadet deshalb auch nicht beim Polaroid.

Das Wetter war dieses Jahr ja so extrem gut, das wir auch ohne Probleme einige Outdoor-Bilder direkt vor der Türe des Studios machen konnten. Hier ist Jessi zusammen mit dem belgischen Curvy-Modell Elise.

Die Aufnahmen entstanden vollkommen ohne zusätzliches Licht, nur mit dem vorhandenen natürlichem Licht.

Wenn man curvy ist, betont man logischerweise die Kurven. Hier eine glamourösere Aufnahme im Ballsaal. Die Lichtsetzung war einfach mit einem 180cm silbernen Schirm von der rechten Seite als Splitlighting.

Es gibt bestimmt Interessanteres als ein gelangweiltes Model, das darauf wartet das es weiter geht und einen Fotografen in kurzen Hosen und Blitzbelichtungsmesser. Aber da ich von der Agenturchefin nun  einmal kalt erwischt wurde, kann man es einmal zeigen. So sieht nun einmal die Realität aus LOL.